Paros – Kykladeninsel mit zauberhaften Plätzen zum Genießen12 Minuten Lesezeit

zauberhafte Monastiri Bucht in Paros

zauberhafte Insel Paros

Die Insel Paros liegt im Zentrum der Kykladeninseln. Für mich hat sie etwas Besonderes – es war die erste griechische Insel, die ich besucht habe. Und es ist unglaublich lange her, nämlich genau 30 Jahre. Natürlich war das nicht mein einziger Aufenthalt auf Paros. Auf unseren häufigen Kykladenreisen ist es immer wieder ein Genuss in der zauberhaften Altstadt von Parikia einen Zwischenstopp einzuplanen. Bei meinen mehrtägigen Aufenthalten 2016 und 2017, hatte ich die Gelegenheit, die Insel wieder neu zu entdecken. Ein Besuch der kleinen Nachbarinsel Antiparos, sollte bei einer Reise nach Paros unbedingt eingeplant werden.

 

Anreise nach Paros

Paros Hafenbereich und Airport

Paros Hafenbereich und kleiner Airport

Es gibt zwei Möglichkeiten die Insel Paros zu erreichen. Entweder mit der Fähre oder per Inlandsflug.

  Fähren: Im Hafen von Parikia legen eine Menge großer Fähren an, die von Athen oder umliegenden Inseln kommen. Die Fahrzeit von Athen mit der Autofähre beträgt etwa vier bis fünf Stunden, mit dem Schnellboot ca. drei Stunden.

  Inlandsflug: Es gibt einen älteren kleinen Flughafen, und seit Juli 2016 einen etwas größeren neuen Flughafen auf der Insel Paros.

Auf der kurzen Piste mit der Propellermaschine zu landen, ist wirklich ein Erlebnis. Vom Flugzeug sind es nur ein paar Meter bis zur Ankunftshalle. Das Flughafengebäude wirkt ein bisschen wie ein kleines Hotel und ich bin total fasziniert, dass alles wie auf einem großen Flughafen abgewickelt wird, nur eben viel rascher, aufgrund der wenigenPassagiere.

♥ TIPP: kürzlich hab ich herausgefunden, dass über den Reiseveranstalter Springer Reisen an Samstagen im kommenden Sommer, Zeitraum 26.05.2018 bis 22.09.2018,  Direktflüge von Graz (Österreich) nach Paros  angeboten werden. Das ist eine bequeme und natürlich eine zeitsparende Möglichkeit die schöne Insel zu erreichen.

Parikia, die charmante Hauptstadt von Paros

Taverne an der Hafenstrasse von Parikia

moderne Taverne an der Hafenstrasse von Parikia

Parikia ist sehr vielfältig, genau wie die Insel Paros. Die Stadt liegt direkt am Meer und der Hafen grenzt unmittelbar an die Altstadt. Am nördlichen Ortsrand erstreckt sich eine herrliche Bucht mit schönen Sandstränden.

Zweig

Die schmalen, verwinkelten Gassen der Altstadt

Parikia - kleine Gassen der AltstadtParikia – kleine Gassen der Altstadt

An der Uferpromenade und in den kleinen zauberhaften Gassen der Stadt gibt es viele Cafés und Tavernen, Ouzerien und Bars, wo es nett ist, zu verweilen. Am Liebsten mag ich die entzückenden Geschäfte, die Schmuck, Kleidung, Kunsthandwerk und allerlei schöne Dinge anbieten.

Altstadtgassen von Parikia

Altstadtgassen und kleine Geschäfte in Parikia

weingläser

Kulinarische Genüsse in den kleinen versteckten Gassen und Höfen

Parikia - Taverne Levantis - ein Genuss, gehobene Küche

Parikia – Taverne Levantis – ein Genuss

Ein besonderes Highlight sind  die Tavernen und Restaurants die sich in kleinen versteckten Innenhöfen befinden. Hier ist es richtig romantisch und die köstlichen Speisen sind ebenso dekorativ gestaltet, wie die Lokale selbst. Die Atmosphäre  ist einfach himmlisch.

TIPP: Das Restaurant Levantis ist eines unserer Lieblingslokale in Parikia. Das sollte man nicht verpassen. Da es sehr beliebt, aber nicht allzu groß ist, ist abends ist eine Tischreservierung ratsam.

Cocktails in Parikia und Naoussa

Cocktails in Parikia im Café Distrato (Bilder oben) und in Naoussa (Bilder unten)

Sehr nett sind auch die beiden Cafés Distrato und Mana Mana. Hier ist es tagsüber sehr gemütlich und auch um die Mittagszeit sehr angenehm, im Schatten des großen Baumes zu sitzen und eine kleine Mahlzeit zu genießen. Eine besonders nette Atmosphäre hat das gleich dahinter liegende winzige Café Symposium. Hier gibt es hervorragenden Kaffee, allerlei köstliche Süßspeisen, Frühstück uvm. Ein schöner Platz um eine ausgedehnte Pause zu machen.

Unterkunft in Parikia mit Strand – und Stadtnähe

Parikia - Apollon Boutique Hotel

Parikia – Apollon Boutique Hotel

Für unseren Aufenthalt haben wir ein Hotel in Stadt – und Strandnähe ausgewählt, um beides zu Fuß erreichen zu können. Entlang der nördlichen Uferstraße liegen einige Hotels. Das Boutiquehotel Apollon hat uns sehr gut gefallen, es hat superschöne, moderne Zimmer und das Personal ist sehr zuvorkommend und freundlich. Sehr schön sind die Zimmer im Innenhof. Einen Parkplatz gibt es gleich gegenüber auf der anderen Straßenseite.  In der Nebensaison ist auch das Preis – Leistungs Verhältnis top. Die Lage ist optimal. Den Strand erreicht man in einer Minute, herrlich zum Frühstücken, Spazierengehen oder mal schnell ins Meer zu hüpfen. Zum Hafen und zum Zentrum sind es etwa 10 Gehminuten.

5 meiner Lieblingsstrände auf Paros

Monastiri Beach - traumhaftes Meer und goldener Strand

Monastiri Beach – traumhaftes Meer und goldener Strand

Die Insel Paros hat sehr viele große und kleinere Strände, sie alle zu besuchen würde Wochen dauern. Meine Favoriten sind Sandstrände, wo es eher ruhig zugeht und eine gemütliche entspannte Atmosphäre herrscht. In meiner Reisezeit Anfang Juni und ab Mitte September, sind die Strände allerdings viel weniger besucht, als in der Hochsaison. Ich stelle euch heute fünf meiner Lieblingsstrände, zu der genannten Reisezeit, vor.

Monastiri Beach

Monastiri Beach liegt in einer schönen Bucht nord-westlich von Naoussa. Auf einem Felsen liegt das Kloster Agios Ioannis und kurz davor kann man viele alte Holzboote in einer kleinen Werft bewundern.

Monastiri Bucht - Schiffswerft

Monastiri Bucht – Schiffswerft

Die Bucht hat einen goldfarbenen Sandstrand und ein traumhaft schönes türkisfarbenes Meer. Im Hintergrund befindet sich eine nette Taverne, die sogar über die Sommermonate ein open air Kino betreibt. Dafür sind wir leider zu früh hier. Am Strand gibt es Schirme und Liegen, und er ist auch außerhalb der Hauptsaison recht gut besucht, aber nicht überfüllt. Am westlichen Ende der Bucht sind auch noch sehr ruhige Plätze zu finden.

Monastiri Beach - Strand mit Liegen, Schirmen und Taverne

Taverne am Monastiri Beach

Kolymbithres Beach

Der Strand liegt westlich in der Bucht von Naoussa und besteht aus außergewöhnlich geformten, glatten Granitfelsen. Dazwischen gibt es einige sehr kleine Sandbuchten mit ganz feinem Sand, die flach ins Meer abfallen. Ein ganz besonderer Platz zum Schwimmen. Anfang Juni war es menschenleer. Ganz in der Nähe gibt es mehrere nette Tavernen.

♥ TIPP: In der Kolymbithres Taverne haben wir hervorragend gegessen und die Aussicht auf’s Meer und Naoussa ist herrlich. Besonders köstlich war die Spezialität des Hauses, ein Brot aus dem Holzofen. Besonders nett für Kinder: der dazugehörige Streichelzoo mit Hühnern, Gänsen, Eseln und Ziegen.

Naoussa Bucht - Kolimbithres Strand

Naoussa Bucht – Kolymbithres Strand

Limnes Beach 

Limnes Beach ist ein langgezogener Sandstrand zwischen Naoussa und Kolymbithres mit wunderschönem blauen Meer. Das Wasser ist hier total seicht, ideal für für Kleinkinder, Meerspaziergänge, oder einfach zum im Wasser liegen und Entspannen. Zum Schwimmen muss man schon ganz schön weit ins Meer hinaus gehen, bis das Wasser tiefer wird.

Limnes Beach westlich von Naoussa

Limnes Beach westlich von Naoussa

Macello und Krios Beach 

Macello Beach ist ein langer breiter Sandstrand, in der Bucht von Parikia der im Westen in den Krios Beach übergeht. Am Marcello Beach gibt es einige Bars und Tavernen. Im Sommer ist ein Teil mit Liegen und Schirmen ausgestattet, in der Nebensaison sind nur wenige Besucher auf dem langen Strand. Am Krios Beach ist es noch ein bisschen ruhiger und wir genießen die Abkühlung im wunderschönen klaren Wasser.

Marcello Beach - langer Sandstrand gegenüber Parikia

Marcello Beach – langer Sandstrand gegenüber Parikia

Marcello Beach - Sandstrand mit Beachbar

Marcello Beach – feiner Sandstrand mit Beachbar

Agia Irini und Palm Beach 

Der kleinere der beiden nebeneinander liegenden Strände, ist nach der winzigen Kapelle Agia Irini, die direkt am Strand steht, benannt. In der schönen, etwas abseits der Strasse von Parikia nach Pounta gelegenen Bucht, befindet sich die gemütliche Taverne Laris unter einigen riesigen Palmen.  Deshalb heißt der zweite Strand auch Palm Beach. Gleich hinter dem Strand gibt es das sehr stylische, private Palm Beach Restaurant mit Liegen und Lounges. Das Meer ist hier sehr sauber und schön, der Strand, wohl durch die etwas versteckte Lage, sehr ruhig.

 TIPP: sieh dir das Video von der schönen Bucht an –  HIER klicken.
     Video (c) Terrabis.com

Palm Beach Taverne und Bucht

Palm Beach und Bucht- Laris Taverne  mit Palmen

Palm Beach mit Taverne

Palm Beach mit Taverne Laris

Schaf

5 zauberhafte Orte und Bergdörfer auf Paros

Bergdorf Lefkes

Das hübsche beschauliche Bergdorf liegt ziemlich in der Inselmitte von Paros. Von einem großen Parkplatz oberhalb der Durchfahrtsstrasse kommt man über eine kleine Gasse und viele Treppen, zu einer sehr hübschen Platia mit dem alten Kafenion und dem Kafenion Nikos. Die Stühle und Tische stehen unter Pinien und es ist urgemütlich, hier einen griechischen Kaffee mit Ouzo und Mezedes (kleine Vorspeisen) zu genießen.

Lefkes Platia mit altem Kafenion

Lefkes Platia mit altem Kafenion

Die kleine Gasse führt dann weiter zu einer großen Platia mit der Kirche Agia Triada. Hier befinden sich einige hübsche Tavernen und traditionelle Kafenions.

Lefkes Platia bei der Kirche

Lefkes Platia bei der Kirche

Bergdorf Marpissa

An diesem kleinen Dorf würden viele Besucher vermutlich einfach vorbeifahren, denn es ist menschenleer und sehr unscheinbar. Wir mögen es, solche Orte zu entdecken und schlendern deshalb durch die engen Gassen, teils mit Torbögen, dann wieder viele Stufen, hinab. Wir folgen der Wasserrinne in der Gasse, und tatsächlich stehen wir plötzlich auf einem kleinen Platz mit einer Taverne namens Charula. Sie ist geöffnet, also kehren wir ein. Ok, der vermutlich selbstgemachte Wein ist etwas gewöhnungsbedürftig für meinen verwöhnten Geschmackssinn, aber das Essen ist ausgezeichnet. Alles schmeckt sehr frisch gekocht und die Nachspeise kommt vom Haus. Wir genießen diese Stille und die Atmosphäre des kleinen Dorfes mit den weiß getünchten Häusern. Irgendwie magisch.

Marpissa - Taverne Charoula

Marpissa – Taverne Charoula

Bergdorf Kostos

Der Besuch im traditionellen Kafenion hat drei Anläufe gebraucht, bis wir es endlich genießen konnten. Es hat nicht immer geöffnet und über die Mittagszeit ist es ebenfalls geschlossen, aber irgendwann hat es dann doch geklappt. Kostos ist ein kleines Bergdorf mit einer riesigen Platia und einer schönen Kirche. Hier werden bestimmt tolle Feste gefeiert. Die Taverne ist vor allem eine Kommunikationsstelle für die Einheimischen, hier trifft man sich eher zufällig und genießt den Tag mit einem kleinen Kaffee oder einem Glas Wasser, Bier oder Tsikoudia (Raki). Die Zeit scheint still zu stehen, ich habe den Eindruck, alles hat hier seinen Raum und eilig hat es sowieso keiner. Sehr angenehm. Wir genießen es ebenfalls sehr, da zu sein und lassen unsere Erlebnisse dieses Tages, bei griechischem Kaffee und Ouzo, revue passieren.

Kostas Platia - Kafenion Gastgarten unter den Pinien

Kostos Platia – Kafenion Gastgarten unter den Pinien

Kostas Platia - Kafenion Treffpunkt der Einheimischen

Kostos Platia – Kafenion

Plauderei im Kafenion im Dorf Kostas

Platia von Kostos – gemütliche Plauderei im Kafenion

Das Dorf Prodromos 

Ein kleines, zauberhaftes und autofreies Dorf mit vielen engen Gassen und an jeder Ecke traumhaft blühende Bougainvilleas in rosa und weiß. Das Auto lassen wir vor dem Ortseingang auf dem großen Parkplatz stehen. Es gibt einen winzigen Minimarkt, zwei Tavernen und das charmante Kafenion Kalitechniko. Die Stühle und Tische auf einer kleinen Platia in der Gasse, unter der wundervollen Blütenpracht, schaffen eine total gemütliche Atmosphäre. Natürlich kehren wir hier ein, denn der Platz und die Musik ist richtig chillig und so schöne Momente wollen wir uns auf keinen Fall entgehen lassen.

Prodromos Dorf - liebliche kleine Gassen

Prodromos Dorf – liebliche kleine Gassen

Prodromos - Kafenion Kalitechniko

Prodromos – Kafenion Kalitechniko

Naoussa – wunderschöne Hafenstadt mit Stil

Naoussa ist die zweitgrößte Stadt auf Paros. Sie hat einen wunderschönen Hafen und einen sehr hübschen Stadtkern mit vielen kleinen Gassen und unzähligen stylischen kleinen Läden, Cafe’s und Tavernen. Hier ist natürlich auch meistens viel los, ausgenommen in der Mittagszeit.

Als ich vor 30 Jahren zum erstem Mal in Naoussa war, war es ein kleines Fischerdorf sehr einfach und lieblich. Heute ist alles sehr modern und edel und sogar die Tavernen am Hafen decken ihre Tische mit wunderschönem Geschirr, Stoffservietten und Blumen. Die Preise sind, dem Ambiente entsprechend, eher auf gehobenem Niveau. Obwohl sich sehr viel verändert hat, ist Eines geblieben: der zauberhafte Charme dieser Stadt.

Naoussa - Hafen und Tavernen

Naoussa – Hafen und Tavernen

Meine große Leidenschaft für schöne Dinge und Möbel, ist wohl der Grund, dass mich dieser Ort immer wieder anzieht. Ich kann gar nicht genug davon bekommen, durch die entzückenden Gassen zu schlendern, oder sie in einem Cafè auf mich wirken zu lassen. Naoussa hat fast noch mehr magisches Flair, als die Altstadt in Parikia. Das Frühstück im Café Konstantza ist ein Traum und auch der Cappucino schmeckt so gut, dass ich später noch einen zweiten nehme  – wir haben ja Zeit.

Naoussa - Frühstück im Cafe Konstantza

Naoussa – Frühstück im Cafe Konstantza

 TIPP:  Wer es gerne ruhiger hat und das Abendessen und den Sonnenuntergang direkt am Meer genießen möchte, macht das am Besten in der Taverne-Ouzerie Mitsi am Strand östlichen des kleinen Fischerhafens. Die Karte ist nicht so umfangreich, aber die Speisen waren sehr köstlich. Der Blick aufs Meer und der Sonnenuntergang sind hier wunderschön.

Naoussa Ouzerie Mitsi am Strand mit schönem Sonnenuntergang

Naoussa Taverne – Ouzerie Mitsi

Meine 5 besten TIPPS für Paros auf einen Blick

♥  Kulinarik – Restaurant Levantis in Parikia

♥  Strand – Palm Beach

♥  Strand – Monastiri Beach 

♥  Ort – Naoussa

  Ort – Lefkes

 

Überblick der Strände,Orte und Plätze auf der Karte

Karte erstellt von Silvia Jandl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.