“IN DER EINFACHHEIT DES SEINS, FINDEST DU SEHR RASCH DEINE MITTE”
~Silvia Jandl

Zweig


Genau das faszinierte uns an der kleinen Insel Gavdos: die Abgeschiedenheit und Einfachheit. Gavdos ist eine Insel für Tramper, Aussteiger, Individualreisende und Menschen, die das einfache Leben lieben. Wunderschöne Strände inmitten unberührter Natur und wir, irgendwo im Nirgendwo, zwischen Europa und Afrika.

Infozeichen im Kreis

Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Verlinkungen


ANREISE ZUR INSEL GAVDOS

Fähre Daskalogiannis von Chora Sfakion nach Gavdos
Fähre Daskalogiannis von Chora Sfakion nach Gavdos

Nach einer wunderschönen Woche in Lentas auf Kreta, geht es jetzt los zu einem ganz besonderen, langersehnten Reiseziel – der Insel Gavdos. Seit einigen Jahren steht sie bereits auf unserer Bucketlist. Mein Mann Hannes und ich lieben so kleine, außergewöhnliche Plätze und teilen die Leidenschaft, sie zu entdecken und zu erleben. Diesmal sind wir zu fünft unterwegs und außer uns, sind nur noch wenige Gäste auf der Fähre. Wir rechnen mit 2,5 Stunden Überfahrt lt. Fährplan.



ZWISCHENSTOPP IN LOUTRO UND AGIOS ROUMELI

Zwischenstopp in Loutro
Zwischenstopp in Loutro

Tatsächlich ist es eine schöne Überraschung, dass die Fähre nicht direkt nach Gavdos fährt, sondern über die beiden Orte Loutro und Ag. Roumeli. Beide Dörfer sind ausschließlich über den Wasserweg erreichbar. Eine gute Gelegenheit also, um auf diesem Weg einen ersten Eindruck von ihnen zu bekommen.

Ankunft im Hafen von Gavdos
Ankunft im Hafen von Gavdos

Nach 4 Stunden erreichen wir den Hafen der Insel Gavdos. Wow! Ich bin überrascht, denn er ist viel größer, als ich ihn erwartet hätte. Die schönen Steinmauern müssen ziemlich neu sein. Das ist vermutlich eine notwendige Maßnahme, um den berüchtigten, heftigen Winden stand zu halten. Wir haben unsere Mietautos von Kreta mitgenommen, um auch hier mobil zu sein. Die dunklen Wolken bei der Abfahrt in Chora Sfakion sind dort zurückgeblieben, hier ist nur noch strahlende Sonne, am Himmel und in unseren Gemütern. Die Spannung steigt – hallo Gavdos, da sind wir!



WOHNTRÄUME AUF DER INSEL GAVDOS

Insel Gavdos, Ziege bei Metochi Taverne
Insel Gavdos, Ziege bei Metochi Taverne

Wir sind auf zwei Unterkünfte verteilt. Über einen kleinen Umweg, durch den Hauptort Kastri, erreichen wir schließlich die bunte Oase Metochi mit Zimmern und Taverne. Sie liegt auf einer kleinen Anhöhe, umgeben von Wiesen und freilaufenden Ziegen und Hühnern. Die Herzlichkeit von Maria, und ihrer Mutter Eftihia, die gemeinsam die Taverne führen, macht diesen Ort außergewöhnlich.

Insel Gavdos, Metochi Taverne
Insel Gavdos, Metochi Taverne und Unterkunft

Die Zimmer sind sehr einfach, zweckmäßig und sauber, mit Blick auf das Meer, oder in den mit viel Liebe und Kreativität gestalteten Garten. Alles ist hier sehr bunt und fröhlich, genau wie die Energie und das Lachen von Maria.


Kalypso Apartments, Insel Gavdos, traumhaft schön und modern eingerichtet
Kalypso Apartments, Insel Gavdos

Wir wohnen in den Kalypso Apartments am Ortsrand von Kastri. Die Räume sind groß, sehr gemütlich und gut ausgestattet. Bestimmt gehören sie zu den modernsten Gebäuden der Insel. Von der Terrasse haben wir einen herrlichen Blick auf den kleinen Weingarten vor dem Haus und bis zu den Berggipfeln der Insel Kreta. Besonders schön ist es, das Frühstück im Freien zu genießen und dabei die vielen Bienen und Schmetterlinge auf den üppigen Thymianbüschen zu beobachten.

Thymian vor den Kalypso Apartments - wunderschön anzusehen mit Schmetterlingen und Bienen
Thymian vor den Kalypso Apartments


MEHR MEER – DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE DER INSEL GAVDOS

Insel Gavdos, Strandspaziergang am Sarakiniko
Insel Gavdos, Strandspaziergang


LEBENSRAUMSARAKINIKO STRAND

Insel Gavdos, Sarakiniko Strand
Insel Gavdos, Sarakiniko Strand

Der Sarakiniko Beach ist nicht nur der bekannteste, belebteste Strand, sondern wohl auch der Platz mit der besten Infrastruktur auf der Insel Gavdos. Ein ausgedehnter Strandspaziergang zum Erkunden und Entdecken ist angesagt.

Insel Gavdos, Strandbar Sarakiniko Strand
Insel Gavdos, Strandbar Sarakiniko Strand
Gavdos, Wallart am Sarakiniko Strand
Insel Gavdos, Wallart am Sarakiniko Strand

Der Jahreszeit entsprechend ist es hier sehr ruhig, es sind nur wenige Menschen zu sehen, die gerade ihre Tavernen und Hütten renovieren und für den Sommer vorbereiten. Diese sind am Strand, wie auch unter den Bäumen dahinter, verstreut.

Mini Market am Sarakiniko Strand
Mini Market am Sarakiniko Strand

Kleine Studios, Tavernen, Bars, Holzhütten und chillige Außenbereiche mit Hängematten und Sesseln im Sand, prägen das Bild. Aber im Mai ist alles noch im Dornröschenschlaf. Zwei kleine Mini Markets, mit ganz gutem Sortiment und zwei bis drei Tavernen sind bereits geöffnet. Eine gute Gelegenheit, gleich Obst für das Frühstück einzukaufen, denn wer weiß, ob wir sonst irgendwo etwas bekommen.

muesli illustration by tin eller design


KORFOS BEACH – IDYLLISCH UND RUHIG

Korfos Beach
Korfos Beach

Der Strand ist direkt mit dem Auto zu erreichen und einer der Ausgangspunkte für eine Wanderung zum südlichsten Punkt Europas – der Trypiti Bucht. Oberhalb des Strandes gibt es eine kleine Taverne mit schöner Terrasse und Blick auf’s Meer. Obwohl wir die einzigen Gäste sind, werden wir liebevoll bekocht.

Das Meer ist traumhaft schön und wenn die Sonne vom Himmel scheint und sich der Wind zurückhält, ist es auch Mitte Mai schon sehr heiß hier. Das Bedürfnis nach einer kleinen Abkühlung, kämpft mit der Scheu vor dem kalten Meer. Dann heißt es, die Komfortzone zu verlassen, Augen zu und durch! Nach ein – zwei Minuten ist es eine Wohltat, herrlich frisch und reinigend für Körper Geist und Seele.



TRYPITI BUCHT – SOUTHERN POINT OF EUROPE

Insel Gavdos, "southern point of Europe"
Insel Gavdos, “southern point of Europe”

Der südlichste Punkt Europas liegt auf einem Felsen in der wunderschönen Trypiti Bucht auf Gavdos. Es ist eines der Highlights der Insel und das wollen wir natürlich nicht missen. Im Sommer gibt es Boote und sogar Ausflugsboote, die von der Südküste Kretas hier her fahren. Jetzt im Mai ist Wandern angesagt, mit dem großen Vorteil, dass wir hier ganz alleine unterwegs sind und die Ruhe und Magie des Ortes vollends genießen können.

Insel Gavdos, Trypiti Strand
Insel Gavdos, Trypiti Strand

Wir haben uns entschieden von der kleinen Siedlung Vatsiana loszugehen. Mit einem Jeep ist es möglich noch etwa einen Kilometer weiter, eine holprige Piste hinunter zu fahren, bis zu einem Ziegengatter, wo es nur noch zu Fuß weiter geht. Gutes Schuhwerk, Sonnenschutz und Wasser ist auf jeden Fall nötig. Die Strecke ist zwar nur ca. 3-4 km lang, kann aber bei Hitze durchaus anstrengend werden, weil es so gut wie keinen Schatten gibt.

Insel Gavdos, Trypiti Strand + südlicster Punkt Europas
Insel Gavdos, Trypiti Strand + südlichster Punkt Europas

Die Trypiti Bucht ist wunderschön – große schöne Steine und traumhaftes türkisfarbenes Meer erwarten uns hier. Dahinter liegt ein kleiner Salzsee. Auf dem Kap Trypiti, dem südlichsten Punkt Europas steht der riesige einzementierte Stuhl mit der Aufschrift “Southern Point Europe”. Ein magischer Platz mit genialer Aussicht, wohin das Auge reicht. Es ist einmalig schön.



WÜSTENFEELING – AGIOS IOANNIS STRAND

Insel Gavdos - Ioannis Strand Dünen
Insel Gavdos – Agios Ioannis Strand Dünen

Durch eine weite Dünenlandschaft, bewachsen mit Zedern und Wacholderbüschen, führt der Weg vom Parkplatz und der Bus-Endstation, zu diesem wunderschönen feinen Sandstrand. Langzeittramper haben hier ihre Zelte unter den Bäumen aufgebaut. Der Strand Agios Ioannis ist herrlich ruhig, ein paar wenige Badegäste sind hier, vor allem FKK Anhänger. Ein traumhafter Strand zum Entspannen und Schwimmen.

Insel Gavdos - Agios Ioannis Strand
Insel Gavdos – Agios Ioannis Strand
Rucksack


KASTRI – HAUPTORT DER INSEL

Insel Gavdos, Kastri, Taverne To Stekis Gogos - Aussenbereich
Insel Gavdos, Taverne mit Aussicht in Kastri

Kastri, besteht nur aus wenigen Häusern, einer Bäckerei, einer Taverne, dem Mezedopolio mit Lebensmittelladen und der Apartmentanlage Princess, ebenfalls mit einer netten Taverne. Hier haben wir abends köstlich gegessen und das gemütliche Ambiente und die Musik genossen. Die Menschen auf der Insel sind überall sehr freundlich, gelassen und offen.

TREFFPUNKT STELLA’S BÄCKEREI

Insel Gavdos, Stella's Bakery
Insel Gavdos, Stella’s Bakery

In Stella’s Bäckerei gibt es eine gute Auswahl an Brot und Kuchen und einen ausgezeichneten Kaffee. Im überdachten Innenraum stehen ein paar Tische, ein Ofen und ein Sofa, alles sehr, sehr einfach. Stella holt ihre Pitas und Kuchen auf einem Tablett aus der Bäckerei, um uns zu zeigen, was sie heute anbietet. Sieht alles köstlich aus, vegan sind leider nur die Kekse. Die “Paximadaki” – Kekse sind mit Rosinen gemacht und schmecken nach Zimt und Anis. Einfach wunderbar, das macht richtig glücklich.

RAKOPAGIDA – ALL YOU NEED

Insel Gavdos, Rakopagida - Mezedopolio & Minimarket
Insel Gavdos, Rakopagida – Mezedopolio & Minimarket

Das Mezedopolio Rakopagida ist Treffpunkt für Einheimische, die hier zusammenkommen und das einzige Lebensmittelgeschäft des Hauptortes. Das kleinste, das ich je gesehen habe. Strati, der Besitzer verkauft das Notwendigste auf wenigen Quadratmetern.

Als wir die Rakopagida eines abends besuchen, ist gerade nur ein Gast da und der Besitzer Strati mit seiner Frau. Das Mezedopolio wirkt von außen vielleicht nicht so einladend, doch innen ist es sehr urig, gemütlich und größer als wir vermutet haben. Es gibt noch einen zweiten Raum mit einer großen Theke. Vor allem aber hat es ein besonderes Flair, ist inseltypisch einfach und herzlich.

Wir verkosten natürlich den Raki und Stratos spendiert danach noch einen Raki vom Haus und erzählt vom Leben auf der Insel. Seine Frau bringt aufgeschnittene Gurken als Mezedes dazu. Das mag ich so an den keinen griechischen Inseln – die Freude an den kleinen Dingen. Es wird ein netter unvergesslicher Abend.

BUNT WIE DAS LEBEN – TO STEKI TIS GOGOS

Taverne To Stekis Gavdos
Insel Gavdos, Kastri, Taverne To Steki tis Gogos

Sehr hübsch und vor allem bunt und speziell, ist die Einrichtung der Taverne To Steki tis Gogos. Um diese Zeit auch absolut leer, aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Im Außenbereich gibt es eine schöne Terrasse mit einem herrlichen Ausblick – wundervoll zum Relaxen.



BEFORE SUNSET AUF GAVDOS

Before Sunset beim Leuchtturm  auf der Insel Gavdos
Before Sunset beim Leuchtturm

Ein weiteres Highlight der Insel Gavdos ist der Leuchtturm bei Ambelos. Ein wunderschöner Platz mit genialer Aussicht über das Meer. Zufällig war der Besitzer des Kafenions beim Leuchtturm gerade anwesend und hat uns freundlich angeboten, ihn zu besichtigen. Das Cafe war im Mai leider noch nicht geöffnet. Schade, es sieht nämlich wirklich nett aus.

Wir nehmen das Angebot sehr gerne an und sind erstaunt über das wunderschön renovierte Gebäude und die höchst professionelle, umfangreiche Ausstellung von Bildern verschiedenster Leuchttürme der griechischen Inseln.

Sonnenuntergang beim Leuchtturm - Insel Gavdos
Sonnenuntergang beim Leuchtturm – Insel Gavdos

Vor Sonnenuntergang tragen wir noch die Stühle auf dem Plateau vor dem Leuchtturm zusammen, um hier unseren mitgebrachten Wein zu genießen. Das war ja der eigentliche Grund für den heutigen Besuch. Was für ein romantischer, besonderer Abend! Das sind Momente, die werden wohl immer in Erinnerung bleiben.

Weingläser Illustration by Tin.Eller Design


MEINE TIPPS FÜR GAVDOS

  • Lokale Autovermietung und Scooter auf Gavdos hier klicken
    ein Scooter ist für die kleine Insel eigentlich ausreichend
  • Für Veganer: Pflanzendrink und Aufstrich von Kreta mitnehmen –vegane Speisen in den Tavernen sind überall verfügbar, es gibt generell viele Gemüsegerichte, ggf. einfach nachfragen
  • nimm dir mindestens 4-5 Tage Zeit für die Insel Gavdos und plane flexibel, denn An – und Abfahrtsverschiebungen sind nicht unüblich aufgrund des starken Windes
  • besuche unbedingt die Highlights – Leuchtturm und Kap Trypiti , Stella’s Bäckerei und die Rakopagida und nimm ein Stück der Gelassenheit dieser wunderschönen Insel mit nach Hause

Ich freue mich über deine Gedanken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

14 Comments

  1. Doris
    22. August 2019 / 17:10

    Ach, ist das wieder ein wunderschöner Beitrag zum Träumen uns Sehnsüchte stillen. Bin gerade sehr motiviert den Rucksack zu packen…….

    • 27. August 2019 / 16:50

      Danke liebe Doris. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dir gefallen würde, im Mai ist es allerdings wirklich sehr ruhig, denke September könnte auch gut passen für Gavdos. Liebe Grüße aus Thirassia, Silvia

      • Jürgen
        29. Juni 2020 / 21:17

        Hallo Sylvia! Ich bin nach fast 20 Jahren Kreta das erste mal 2012 auf Gavdos gestrandet. Und dann noch 3 mal wiedergekommen. Beim ersten Mal gab’s nur Stundenweise Strom auf der Insel. Petroliumlampen am Zimmer. Einen Sternenhimmel der einfach nur Atemberaubend ist. Ich hoffe dass ich es wieder hin schaffe. Seit letztem Jahr gibt es auch von Agia Galini und Plakias eine Fähre. Jedoch nur Passagierfähre. Wenn das Wetter schlecht bei uns ist, denke ich oft zurück an diese unglaublichen Urlaube. Ich werde sicher wieder kommen. LG aus Österreich Jürgen

  2. Jürgen
    30. Juni 2020 / 11:49

    Hallo Sylvia! Ich bin nach fast 20 Jahren Kreta das erste mal 2012 auf Gavdos gestrandet. Und dann noch 3 mal wiedergekommen. Beim ersten Mal gab’s nur Stundenweise Strom auf der Insel. Petroliumlampen am Zimmer. Einen Sternenhimmel der einfach nur Atemberaubend ist. Ich hoffe dass ich es wieder hin schaffe. Seit letztem Jahr gibt es auch von Agia Galini und Plakias eine Fähre. Jedoch nur Passagierfähre. Wenn das Wetter schlecht bei uns ist, denke ich oft zurück an diese unglaublichen Urlaube. Ich werde sicher wieder kommen. LG aus Österreich Jürgen

    • Silvia Jandl
      Autor
      30. Juni 2020 / 14:26

      Lieber Jürgen, vielen lieben Dank, dass du deine Erfahrungen mit mir und den anderen Lesern teilst. Ja, Gavdos ist schon sehr besonders. Und Danke für die Tipps bzgl. der Fähren – jetzt wissen wir ja, dass es auch auf Gavdos Fahrzeuge zu mieten gibt, da ist das schon auch eine Option. Super! Mein Mann und ich lieben ja so kleine Inseln am Meisten, deshalb stand Gavdos schon einige Jahre auf unserer Wunschliste. Ich kann mir gut vorstellen, wie es vor 20 Jahren gewesen sein muss. Meine erste Griechenlandreise vor 33 Jahren ging nach Paros. Wow was für ein Unterschied Paros damals und heute! Soooo viel hat sich verändert – doch auch heute finde ich es sehr schön. Was sind denn deine nächsten Reisepläne? Liebe Grüße Silvia

      • Jürgen
        1. Juli 2020 / 19:20

        Halli Sylvia!
        So wie jedes Jahr nach Matala mit meinen Kindern. Da ich leider schon das Zimmer gezahlt habe zahlt sich ein Trip nach Gavdos nicht aus da ich sonst doppelt zahlen würde. Aber vielleicht machen wir einen Tagestrip hin mit der Fähre von Galini. Wird aber sicher wieder passen. Gibt ja auch ein Jahr 2021 . Vl haben wir dann auch den sch…. Virus hinter uns. LG Jürgen

        • Silvia Jandl
          Autor
          3. Juli 2020 / 12:19

          Hallo Jürgen, das klingt ja gut – Matala ist sehr nett, wir waren letztes Jahr auch dort. Bestimmt lustig für die Kinder und auch chillig für die Eltern ;)) Ich mag die vielen kleinen Orte rund um Matala. Kennst du das Cafe Onira-Traumfabrik in Pitsidia? Etwas versteckt in einer kleinen Gasse, sehr hübsches Cafe in einer alten Ölmühle. Das Essen ist alles super köstlich und es ist echt nett zum Entspannen. Kann ich voll empfehlen. Und was ich auch so schön finde ist BOTANO im kleinen Dorf KOUSES – ist ein kleiner entzückender Laden, der selbstgesammelte kretische Bergkräuter und Gewürze verkauft und auch ausgewählte Gewürze aus aller Welt anbietet. Der Duft der Gewürze und Tees ist unbeschreiblich, genau wie das Flair in diesem kleinen Geschäft. Hier spürst du die Leidenschaft und Liebe für ein Leben in Balance mit der Natur. .
          Ein Spaziergang im Dorf darf auch nicht fehlen. Es ist still und unscheinbar. Doch zu Fuß, gibt es in den kleinen Gassen allerhand zu entdecken. Halb verfallene alte Steinhäuser, die gerade neu renoviert werden, wunderschöne Blumen, alte Wendeltreppen umrankt von Bougenvillea, idyllische verwilderte Gärten, und dazwischen hübsche kleine Plätze mit toller Aussicht über die Messara Ebene. Vielleicht ist da ja noch was Neues für dich dabei – schön, dass du meinen Blog besucht hast. Alles Liebe, Silvia

      • Jürgen
        1. Juli 2020 / 19:22

        Achja Silvia! Bin selber nicht auf Facebook. Wo auf der Insel ist denn der Mofa und Autoverleih? Karave wäre Ideal.

        • Silvia Jandl
          Autor
          3. Juli 2020 / 12:08

          Lieber Jürgen, hab dir direkt ein Mail mit Kontaktdaten geschickt. Liegt zwischen Sarakiniko und Ag. Ioannis Beach. Etwas abgelegen, aber ich denke bei Vorreservierung oder Anruf bieten sie bestimmt das Service, das Fahrzeug zum Hafen zu bringen. Liebe Grüße Silvia

    • kokkinos vrachos
      21. September 2020 / 11:02

      Moin und Kalimera, diesen Sommer ist die Personenfähre von Anendyk von Plakias und Agia Galini nach Gavdos nur an wenigen Tagen gefahren. Die Gründe sind mir nicht bekannt, Corona? geringe Nachfrage? Aktuell wird die Fährverbindung von Agia Galina und Plakias nach Gavdos auch nicht auf der HP von Anendyk angeboten.
      anendyk.gr/

      Im Sommer fährt täglich von Chora Sfakion GAVDOS CRUISES nach Gavdos:
      Chora Sfakion – Gavdos: 10:10 Uhr
      Gavdos – Chora Sfakion: 17:00 Uhr
      Dauer: 60 Minuten
      https://gavdos-cruises.jimdofree.com/

      kalo dromo, kv

      • kokkinos vrachos
        21. Oktober 2020 / 12:05

        Moin und Kalimera, ausser Gavdos Cruises im Sommer fährt natürlich die Autofähre von Anendyk, die Route: Sfakia – Loutro – Ag. Roumeli – Gavdos und Paleochora – Sougia- Ag. Roumeli – Gavdos.

        https://anendyk.gr/

        kalo dromo. kv

    • Silvia Jandl
      Autor
      26. September 2020 / 15:55

      Kalimera und vielen Dank für deine Nachricht – schön, dass du meine Seite gefunden hast und leben Dank für deine tollen Infos! Sorry, dass ich so spät antworte. Wow das klingt ja toll, ich werde das Wochenende nutzen um deine Beiträge zu lesen. Ist immer schön Gleichgesinnte zu treffen und ich bin mega gespannt auf deine Erfahrungen. Wir hören uns dann bald. Ta Leme und schöne Grüße aus Österreich Silvia

      • kokkinos vrachos
        21. Oktober 2020 / 11:03

        Moin und Kalimera Silvia, ich liebe ea auch, sich mit anderen über Griechenland, am Liebsten natürlich über Kreta und Gavdos auszutauschen.

        bin seit einer Woche in Plakias/Kreta und plane so ab den 1.11. nach Gavdos zu fahren. Nach 8 Jahren wird es mal wieder Zeit – Wahnsinn wie die Zeit vergeht.

        Ta Leme, kv