Kellergassen Roadtrip im Weinviertel – Eggenburg, Röschitz und Wartberg5 Minuten Lesezeit

Weintrauben rot Illustration by Tin.Eller Design

Kellergasse Wartberg

Kellergassen im Weinviertel

Auf unseren Roadtrips sind wir gerne im Weinviertel unterwegs. Wir lieben die schöne Landschaft, die kleinen Dörfer und die idyllischen Kellergassen. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken und Spaziergänge in der Natur genieße ich ganz besonders.

Kleinstadtflair in Eggenburg

Eggenburg ist eine Kleinstadt im Bezirk Horn. Von Klosterneuburg oder Wien ist es ca. eine Stunde Autofahrt. Die mittelalterliche Stadt hat einen netten Hauptplatz mit schönen Giebelhäusern und eine sehr gut erhaltene Stadtmauer. Die Stadt ist insbesondere bekannt für ihr Mittelalterfest im September und hat auch sonst einiges zu bieten.

Die Nostalgiewelt, das Rollipop Museum in Eggenburg zeigt

Nostalgiewelt RRRollipop Museum Eggenburg

Im Krahuletz Museum kann man die Niederösterreichische Natur – und Kulturgeschichte erleben und in der RRRollipop Nostalgiewelt gibt es außergewöhnliche Kleinstfahrzeuge der 50-er und 60-er Jahre zu besichtigen. Das ist wirklich etwas Besonderes – die Autos und Roller haben einen außergewöhnlichen Charm und man fühlt sich gleich zurückversetzt in diese Zeit.

Die Kramerey - Cafe, Bar und Vinothek in Eggenburg - Gebäude aus dem 16 Jhdt. wunderschön restauriert - geschmackvolle Verbindung von historisch und modernem Stil

Die Kramerey – Cafe, Bar und Vinothek

Wir genießen einen Café im Gastgarten der Kramerey am Hauptplatz gegenüber der Nostalgiewelt. Hier ist es angenehm schattig und ich mag das nette Ambiente. Der Innenbereich des Lokales ist auch sehr schön gestaltet. Das mittelalterliche Gebäude mit seinen Gewölben wurde vor einigen Jahren wunderschön restauriert. Die gelungene Verbindung von historischem Ambiente, mit modernen Elementen und Möbeln, erzeugt ein besonderes Flair. Nach einem kleinen Spaziergang über den Hauptplatz geht es weiter in die Weingärten.

Durch die Kellergasse in Röschitz zu den Weingärten

Bei einem Kellergassenspaziergang inRöschitz lässt sich immer einiges entdecken- schöner Rundgang durch die Kellergasse über die Weingärten zurück zum Dorf

Kellergasse in Röschitz

Wir spazieren die kleine Kellergasse bei der Kirche in Röschitz hinauf. Es ist füher Nachmittag und  gerade sehr heiß, das mag wohl der Grund sein, weshalb es hier so ruhig ist. Aus manchen Kellern hören wir Stimmen. Ich kann mir gerade auch sehr gut vorstellen, wie angenehm es jetzt im Weinkeller mit einem Glas Wein sein muss. Leider gibt es heute keine offene Kellertür für Besucher, schade.

Kellegassenidylle Röschitz

Kellergassenidylle Röschitz

Ich mag die kleinen Details und geheimnisvollen Plätze in den Kellergassen. Zwischen zwei Gebäuden gibt es meist ein paar Treppen und ganz schmale Wege, die hinter die Keller führen. Für mich ist das immer verlockend durchzugehen und zu entdecken, was sich dahinter verbirgt. Die Wege führen zu den Weingärten. Oft gibt es auch kleine Terrassen mit einer weinüberrankten Pergola, Liegestühle, Weinfässer mit Sitzgelegenheit und hier einen Marillenbaum, dessen Äste sich schon biegen von der Last der Früchte.

Obstparadies Marillen und Kirschpflaumenbäume in der Kellergasse

Obstparadies Marillen und Kirschpflaumenbäume in der Kellergasse

Es ist ein bisschen wie im Paradies. Süß und verlockend. Kirschpflaumenbäume habe ich bisher fast ausschließlich im Weinviertel gesehen. Sie schmecken ein bisschen wie Kriecherl und Pflaumen. Auf jeden Fall köstlich.

Kleine versteckte Weinkeller und besondere Kellertüren

Kleine versteckte Weinkeller und hübsche Kellertüren

Auf dem Spaziergang kommen wir bei einigen kleinen und teilweise schon verfallenen Erdkellern vorbei. Diese sind irgendwie geheimnisvoll – wie sie wohl innen aussehen? Die hübsch verzierten verschiedenen Türen sehe ich mir gerne genauer an. Sie sind alle so verschieden und manche wirklich mit viel Liebe geschnitzt.

Der Blick vom Weingarten auf Röschitz ist herlich

Blick vom Weingarten auf Röschitz

Einige Hasen flitzen durch den Weingarten, leider sind sie scheu und einfach zu schnell für meine Kamera. Vom Weinweg hat man eine tolle Aussicht auf das Dorf und die etwas höher gelegene Kirche. Auf einem schmalen Weg wandern wir durch den Weingarten zurück zum Auto. Die Heurigenbetriebe haben hier wochentags meist erst ab 16:00 geöffnet, am Wochenende ab 15:00. Wir sind heute zu früh dran, deshalb fahren wir weiter.

Weingläser Illustration by Tin.Eller Design
Vom 1.-3. September findet in Röschitz ein Winzerfest statt, eine gute Gelegenheit den Wein aus der Region zu kosten.

 

Wartberg – ein liebliches kleines Dorf mit Kellergasse

Eine tolle Aussicht in alle Richtugen des Weinviertels hat man vom Wartberg mit seiner schönen Kirche

Kellergasse Wartberg mit Kirche

Auf der Fahrt entdecken wir die in den Himmel strebende Kirche auf dem Hügel mit einer langgezogenen Kellergasse darunter. Natürlich müssen wir da hin, keine Frage. Wartberg ist ein kleines zauberhaftes Dorf wie aus dem Bilderbuch. Markant ist die Kirche auf dem Hügel, eine Kellergasse, die sich darunter entlangzieht und dazwischen Weingärten. Ein paar Häuser, natürliche Gärten, einige alte Steyr Traktoren, Obstbäume, Gänse, Hühner, und Schafe.

Idylle im kleinen Dorf Wartberg, Schafe, Weingärten, Kirche am Berg,alte Steyr Traktoren

Idylle im kleinen Dorf Wartberg

Ohh’ Schaaafe – ich mag sie diese kleinen Wollknäuel. Sie stecken ihre Köpfe zusammen und suchen Schatten unter dem Baum. Nur das braune ist anders. Mit seinem verletzten Vorderbein hopst es ein bisschen herum und und schaut neugierig immer wieder vorsichtig zu mir, was ich da mit meiner Kamera mache.

Kellergasse Wartberg

Kellergasse Wartberg

Kellergasse entlang der Weingärten von Wartberg

Kellergasse entlang der Weingärten

Die Kellergasse liegt ruhig und idyllisch oberhalb des Dorfes. Von hier führt ein Weg zwischen den Weingärten hinauf zur Kirche. Hier bläst ein sanfter Wind, was sehr angenehm ist. Die Aussicht ist toll von hier oben. In jede Richtung sieht man weit über die schöne Landschaft des Weinviertels. Auf einer Bank genießen wir Ruhe und die schöne Natur, bevor es wieder zurück geht.

Wartberg - Idyllisches Dorf im Weinviertel

Idyllisches Dorf im Weinviertel

Mit einem Blick zurück über die Stoppelfelder, verabschiede ich mich von dieser schönen Gegend. Schön, dass es noch solche Dörfer gibt. Naturbelassen und friedlich und mit lauter freundlichen Menschen.

Meine 5 Tipps für Eggenburg, Röschitz und Wartberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.