Gozo – die grüne Insel im Mittelmeer entdecken8 Minuten Lesezeit

Faszinierende Stimmung am San Blas Beach

Es war uns sofort klar: die ruhige, sehr grüne Nachbarinsel von Malta werden wir mögen. Klein, beschaulich, viel Natur, ideal für Roadtrips – das ist genau das, was uns immer wieder anzieht. Nach dem Besuch auf der lebhaften Insel Malta, ging es mit der Autofähre für vier Tage auf die kleine Insel Gozo.

Überfahrt nach Gozo – entspannter geht’s nicht

Gozo Fähre

Fähre zwischen Malta und Gozo

Die Überfahrt von Cirkewwa/Malta nach Mgarr/Gozo war außergewöhnlich entspannt. Zwei Fähren pendeln alle 45 Minuten zwischen den beiden Inseln hin und her. Auf der Fahrt von Malta nach Gozo benötigen wir kein Ticket, bezahlt wird erst bei der Rückfahrt. Die Überfahrt dauert ca . 25 Minuten, gerade lang genug für einen Cappuccino an Board.

 

Das perfekte Hotelzimmer in Nadur – ein echter Genuss

Qaint Hotel in Nadur - mein Highlight

Qaint Hotel in Nadur – mein Highlight

Das hübsche Qaint Boutique Hotel in der kleinen Ortschaft Nadur war der ideale Ausgangspunkt für mich auf Gozo. Ich fühlte mich sofort wohl, mit der hübschen Einrichtung, dem Sofa, Schreibtisch, modernem Bad mit Dusche und einer freistehenden Badewanne im Zimmer. Ein echtes Highlight! Das Hotel liegt direkt neben der großen Kirche, die Glocken sind jedoch wirklich kaum hörbar. Im Erdgeschoß des Hotels befinden sich zwei Restaurants und eine Pizzeria.

Kulinarik “just around the corner”

Restaurant Osteria in Nadur

Restaurant Osteria in Nadur

Weingläser Illustration by Tin.Eller DesignAuf der kleinen Pjazza hinter dem Hotel ist ein kleiner sehr alter Lebensmittelladen und das sehr nette Restaurant Osteria Scottardito. Hier ist es selbst in der ruhigen Zeit ratsam, einen Tisch zu reservieren. Es ist nicht sehr groß, aber sehr beliebt, aufgrund des ausgezeichneten Essens und der gemütlichen Atmosphäre.

Das Leben im Ort Nadur ist sehr ruhig. Auf der großen Pjazza vor der Kirche gibt es zwei sehr einfache Cafés und einen kleinen Lebensmittelladen. Jeden Mittwoch Morgen ist Markttag, da tummeln sich Groß und Klein auf der Pjazza und in den angrenzenden Seitengassen – dann kommt etwas Leben in die stille Stadt. Nahe dem Hauptplatz vor der Kirche gibt es das Kelinu Grima Maritime Museum, das maritime Gegenstände aus der alten Seefahrerzeit ausstellt.

Zweig

Die Pjazza vor der Kirche in Xaghra

Xaghra - Pjazza mit Cafés und Bars

Xaghra – Pjazza mit Cafés und Bars

In der nahegelegenen Stadt Xaghra finden wir zwei nette Cafés auf der Pjazza vor der Kirche. Es ist warm genug, um draußen zu sitzen und bei einem Cappuccino lassen wir das Lebensgefühl auf uns wirken.

Hie und da fährt ein Auto vorbei, Leute unterhalten sich, der nette Wirt bringt den Hunden Leckerli und Wasser und Gäste kommen und gehen. Alles geschieht ohne Hektik, ganz entspannt und gelassen. Herrlich.

Xaghra Church - verschiedene Uhrzeiten

Xaghra Church – verschiedene Uhrzeiten

“Zeit zu gehen”, denken wir, als wir bemerken, dass eine der beiden Uhren am Kirchturm nicht die richtige Zeit anzeigt. Komisch, denn das ist uns auch in Malta schon aufgefallen. Jetzt lese ich nach – das Internet weiß ja schließlich fast alles. Wie schon vermutet ist es pure Absicht.

Die linke Uhr ist meist nur aufgemalt und dient dem Zweck, den Teufel zu verwirren, damit er nicht den Gottesdienst stört.

Gut zu wissen, aber wir sind ohnehin total gechillt, denn wir haben ja jetzt unendlich viel Zeit im Urlaub und lassen uns den ganzen Tag genussvoll treiben.

Den Glücklichen gehört die Welt ♥

 

Auf zu den schönsten Stränden der Insel

 Ir Ramla Beach

Spaziergang am feinsandigen Ramla Beach

Spaziergang am feinsandigen Ramla Beach

Der Ir Ramla Beach ist ein wunderschöner feinsandiger, breiter Strand an der Nord- Ostküste von Gozo zwischen Nadur und Xaghra. Er ist der einzige große Sandstrand auf der Insel. Anfang Februar ist es hier ziemlich menschenleer, in der Badesaison sieht das bestimmt anders aus. Ich genieße es hier total im weichen Sand zu sitzen und den Wellen und dem Wind zu lauschen. Einfach Ein- und Ausatmen, ruhig werden und dieses Gefühl zu verinnerlichen.

Was ihr hier auf dem Foto nicht so gut sehen könnt – ich habe sogar zufällig den richtigen Sweater an, mit dem schönen Shirtdesign (unbezahlte Werbung) meiner lieben Tochter und Illustratorin Kerstin. Er hat die Aufschrift “Exhale” = “Ausatmen”. Total stimmig – passt in diesem Moment einfach perfekt.

San Blas Beach

Stille am San Blas Beach

Stille am San Blas Beach

Es ist schon später Nachmittag, als wir hier ankommen. Tolles Licht zum Fotografieren und eine einzigartige Stimmung. Ich kann nicht genug davon bekommen. Der eher kleine feine Sandstrand ist an beiden Seiten mit Steinen und Felsen eingegrenzt. Das macht ihn auch so interessant für mich. Ich mag es total dort herumzuklettern und die Schattierungen der Sonnenstrahlen auf den Steinen und im Meer einzufangen.

Roadtrip über die Insel Gozo

Inland Sea Diveside, Salzbecken, Ta Pinu Kirche und Strand bei den Salinen von Marsalforn

Inland Sea Diveside, Salzbecken, Ta Pinu Kirche und Strand bei den Salinen von Marsalforn

Gozo ist wirklich schön um diese Jahreszeit, es ist Frühling. Außerhalb der steinernen Städte und Orte ist es total grün Schafund die Wiesen sind übersät mit gelben Blumen. Was ist wirklich total vermisse, sind Tiere, keine Schafe, keine Kühe, ja nur ganz selten sehen wir Pferde.

Die Küstenlandschaft ist wirklich beeindruckend, auch die vielen Salzbecken an der Küste, wo einst das Azur Window stand und in Masalforn, dem angeblich beliebtesten Touristenort auf der Insel. Ich muss ja gestehen, dass ich ihn ganz schrecklich fand mit seinen hohen Hotelbauten entlang der kleinen Bucht, für mich so gar nicht einladend. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Xlendi - versteckter Ort am Fjord

Xlendi – versteckter Ort am Fjord

Ähnlich erging es mir auch in Xlendi, einer kleinen Ortschaft, die wunderschön an einer fjordähnlichen Bucht liegt. Auch hier gibt es einige, schon in die Jahre gekommene, große Hotels und eine rege Bautätigkeit. Trotzdem finde ich, ist sie auf jeden Fall einen Besuch wert. Über eine kleine Steinbrücke gehen wir zum Xlendi Tower an der Küste. Der Blick auf die senkrecht ins Meer abfallenden Felsen und die Salzbecken ist sehr beeindruckend.

Xlendi - außergewöhnliche Stimmung bei den gelben Felsen

Xlendi – außergewöhnliche Stimmung bei den gelben Felsen

Die goldgelben Felsformationen unterhalb des Towers sind einzigartig. Ich fühle mich ein bisschen wie auf einem anderen Planeten bei meinem Spaziergang durch diese Landschaft.

weingläser

Im Ort selbst reihen sich Tavernen und Bars, wie aufgefädelt, entlang des schmalen Steinstrandes. Hier im Freien, mit Blick auf das Meer, zu essen und die untergehende Sonne zu beobachten, ist wirklich nett. Ein paar sehr mutige junge Italiener wagen sich sogar ins Wasser. WOW, und ich sitze mit meiner Jeansjacke und Schal da und friere.

Victoria – die Hauptstadt von Gozo

Großartige Aussicht von der Zitadelle über die Insel

Zitadelle Victoria - ein "must" auf Gozo

Die Zitadelle in Victoria – ein “must visit” auf Gozo

Von weitem sehen wir bereits die Zitadelle, die ehemalige Burg, auf einem Felsen der sich aus der Stadt erhebt. Sie wurde vor einigen Jahren umfangreich restauriert und mit modernen Glaselementen, die sich sehr harmonisch in die Steinmauern einfügen, versehen. Ich bin ganz fasziniert von dem 360 Grad Rundblick über weite Teile der Insel, den ich vom höchsten Punkt aus genieße.

Zitadelle - nur noch wenige Stufen bis ganz oben

Zitadelle – nur noch wenige Stufen bis ganz nach oben

 

Das Stadtzentrum – schmale Gassen und gemütliche Plätze

Hauptstadt Victoria - idyllische kleine Gassen

Hauptstadt Victoria – idyllische kleine Gassen

Auf den ersten Blick erscheint die Stadt riesig. Die Hauptstraße ist sehr befahren und es ist nicht einfach einen Parkplatz zu bekommen. Unser erster Aufenthalt ist deshalb aufgrund der Kurzparkzone eingeschränkt. Es genügt aber, um einen kurzen Überblick zu bekommen.

Das nächste Mal nehmen wir den öffentlichen Bus von Nadur nach Victoria. Eine gute Wahl – wir steigen fast vor dem Hotel ein, fahren nur ca. 15 Minuten und zahlen 1,50 pro Person. Der Busbahnhof in Victoria liegt sehr zentral am südlichen Ende der Hauptstraße, nahe dem modernen Einkaufszentrum.

Shoppingcenter in Victoria, Gozo

Shoppingcenter in Victoria, Gozo

Der Café ist hier wie auch schon in Malta extrem günstig. Sogar bei Mc Donalds bezahlen wir für den Grande Cappuccino nur 2,– wer kann da schon widerstehen?

Pjazza San Gorg - italienisches Flair

Pjazza San Gorg – italienisches Flair

Besonders nett finden wir die Erkundung der kleinen schmalen Gassen. Immer wieder entdecken wir nette kleine Läden oder Cafés. Vor der Basilika San Gorg liegt der gleichnamige Pjazza mit der gemütlichen The Grapes Wine Bar. Ein nettes Restaurant um eine Kleinigkeit zu essen und zu relaxen. 

Pjazza I Indipendenza und Pjazza San Gorg, Victoria, Gozo

Pjazza I-Indipendenza und Pjazza San Gorg, Victoria, Gozo

Nur eine kleine Gasse entfernt liegt der Hauptplatz von Victoria, der Pjazza I-Indipendenza. Hier ist es ebenfalls sehr nett, nur durch die angrenzende Hauptstraße etwas belebter und auch lauter.  In den schmalen Gassen rund um den Platz, gibt es einen kleinen Freiluft – Markt der täglich geöffnet ist.

Hop on - hop off Bus Gozo

Für uns geht’s wieder mit dem Linienbus zurück zu unserem Hotel nach Nadur und später mit der Autofähre nach Malta.

Wer auf Malta und Gozo nicht gerne mit dem Auto fahren möchte, erreicht die Sehnswürdigkeiten auf beiden Inseln auch ganz bequem mit den bunt bemalten Sightseeingbussen. Hop-on! Das ist bestimmt auch ein tolles Erlebnis.

Rucksack

Schön, dass wir da waren …

Spuren im Sand

meine Spuren im Sand

“Unübersehbare Spuren hinterlassen wir dann,
wenn wir den Mut haben, Wege zu gehen,
die vor uns noch niemand gegangen ist.”

                                                                                         ~ Ernst Ferstl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.