Islay – die Highlights der schottischen Hybrideninsel10 Minuten Lesezeit

 

Sheep & Ouzo goes Islay

 

Der Big Strand auf Islay ist ein wundervoller langer Sandstrand - endlose Weite und ein traumhaftes Meer

“Nicht nur wir hinterlassen Spuren auf unseren Wegen,
sondern die Wege auch ihre Spuren in uns.”

~W. Schulze

Die schottische Hybrideninsel Islay, stand schon einige Jahre auf unserer Wunschliste der Inseln, die wir noch bereisen möchten. Eine Fernsehdokumentation über die Whisky Destillerien auf Islay, hat erstmals unser Interesse für diese wunderschöne Insel geweckt. Natürlich waren wir neugierig und haben irgendwann Whisky aus Islay probiert – in unserem Lieblingspub hier in Österreich. Und ja, puhhhh! das war ein heftiges Erlebnis. Kräftig, rauchig und sehr intensiv – ob das auch auf die Insel zutrifft?

 

Fast wie im Privatjet – die Anreise auf die Insel Islay

Logan Air von Glasgow nach Islay - kleine Propellermaschine für 33 Passagiere

Logan Air von Glasgow nach Islay

Wir haben uns nach einer eingehenden Prüfung unterschiedlicher Optionen für die Anreise nach Islay, schließlich für den Luftweg entschieden. Von Wien über Frankfurt nach Glasgow und am nächsten Tag dann mit einer kleinen Propellermaschine der Logan Air, weiter nach Islay. Das war eine gute Entscheidung. Glasgow ist eine moderne, sehenswerte Stadt und der Flug mit Logan Air war eines der Highlights dieser Reise. Die Maschine hat für 33 Passagiere Platz  und fliegt ca. 40 Minuten auf die kleine Insel. Der Ausblick und der Landeanflug waren einfach bisher unübertroffen.

Landeanflug in Islay über dem "Big Strand"

Landeanflug in Islay über dem “Big Strand”

Logan Air von Glasgow nach Islay - kleine Propellermaschine für 33 Passagiere. Über Glasgow sieht man Häuserreihen und Lochs sehr gut aufgrund niedriger FlughöheFlug Richtung Glasgow mit Logan Air

Zweig

The Lodge – persönlich, klein, fein und gemütlich

Appartments "The Lodge" in Port Ellen ist eine gemütliche Unterkunft mit Frühstücksservice und vielen lieben Details. Toll ausgestattete Küche.

Bed & Breakfast “The Lodge” in Port Ellen

Das B&B “the Lodge” in Port Ellen hat mir gleich gefallen, es ist sehr gemütlich eingerichtet und liebevoll dekoriert. Die Reservierung per E-Mail bei Don war sehr unkompliziert, Don und Susan waren höchst zuvorkommend und sehr nett. Wir bekamen jeden Tag ein köstliches Frühstück, liebevoll hergerichtet in den Kühlschrank gestellt, und Kaffee, Tee, Cerialien, Brot, Toast und Porridge gab es zur Selbstbedienung. So richtig zum Wohlfühlen.

Der schöne Strand vor unserem Appartment "The Lodge Islay" ist am Abend besonders schön.

Strand in Port Ellen auf Islay

Das B&B liegt sehr zentral, direkt an der schönen Bucht in Port Ellen und nahe dem Fährhafen. In wenigen Minuten Fußweg erreichten wir Pubs, Restaurants und den kleinen Coop-Markt. Zu den drei Whisky Destillerien Ardbeg, Lagavulin und Laphroig führt parallel zur Straße auch ein schöner Fußweg, entlang von Schafweiden und herrlicher Landschaft.

Ardbeg Destillery bei Port Ellen

Ardbeg Destillery bei Port Ellen

Es gibt kein schlechtes Wetter auf Islay

Leuchtturm Port Ellen und alter mystischer Friedhof

Leuchtturm Port Ellen und alter mystischer Friedhof

Das Besondere auf der kleinen schottischen Insel Islay ist, dass jedes Wetter das Bild der Insel völlig verändert. Egal ob Sonnenschein oder Regen, Islay ist ein Erlebnis. Die Stimmung beim Leuchtturm in Port Ellen unter der dunklen Wolkendecke, könnte nicht schöner sein. Nach einem kurzen Regen war es an diesem Platz einfach außergewöhnlich.

Leuchtturm Port Ellen liegt etwas abseits der Ortschaft und ist ein sehr romantischer Platz mit einem kleinen SteinstegLeuchtturm Port Ellen, Islay

Das Grün der Wiesen und der Meeresalgen leuchtet besonders hell und die erdigen Farben der Felsen verbinden sich mit dem Azurblau des Meeres, zu einem mystischen Ganzen. Ein magischer Kraftplatz, wo die Stärke und Energie der Natur den ganzen Ort vollkommen erfüllen.

Regenbogen in Port Ellen

Port Ellen unterm Regenbogen

Traumstrände – das Gefühl von Weite und Freiheit

The Big Strand – im Wechsel der Gezeiten

the Big Strand ist ein sehr langer Sandstrand nahe dem Flughafen.

“Big Strand” im Südwesten von Islay

Der “Big Strand” ist ein kilometerlanger breiter und unfassbar sauberer Sandstrand auf Islay.  Herrlich für ausgedehnte Strandspaziergänge – diese Weite fühlt sich einfach großartig an und grenzenlos. Wir begegnen keinem Menschen, spüren den Wind, genießen das Rauschen des Meeres und das intensive Gefühl von Freiheit.

Wir finden wunderschöne handgroße Muscheln auf den Stränden von Islay – ich bin total begeistert, denn sie sind so schöne Fotomotive. So große Muscheln habe ich noch niemals entdeckt. Die Abendstimmung am Meer fasziniert mich sehr, das hat wohl auch mit dem ganz besonderen Licht hier im Norden zu tun.

Muschel in Abendstimmung, handflächengroß und sehr schönMuscheln auf den Stränden von Islay

Kilchoman Beach – wenn das Meer zurückkommt

Kilchoman-Beach Strandgut Besichtigung

Kilchoman, Machir Bay –  Strandgut-Peitsche

Auf den Stränden finden wir allerlei Strandgut wie Muscheln, morsche Holzpfosten, Algen uvm. Was absolut nicht vorhanden ist, ist Müll aus dem Meer. Die Buchten sind super sauber gereinigt, dank der Initiativen auf Islay – wunderschön für jeden der Zeit hat, sie zu genießen. 

Kilchoman Beach - AbendstimmungMachir Bay, Kilchoman – Abendstimmung

 

Zauberhafte Bucht – Loch Gruinart

Die Landschaft an der Bucht Loch Gruinart ist ganz besonders schön. Die Bucht ist bei Ebbe an vielen Stellen kaum mit Wasser gefüllt was wunderschön aussieht.

Bucht Loch Gruinart

Die langgezogene, mehrere Kilometer lange und schmale Bucht Gruinart hat während der Gezeiten, bei Ebbe, ganz wenig Wasser. Große Teile des flachen, sandigen Meeresgrundes ragen aus dem Wasser heraus. Das sieht wirklich phantastisch aus.

Kilchoman Destillery – Café und mystische Plätze

Kilchoman Destillery-Cafè

Kilchoman Destillery-Cafè

Zur Kilchoman Destillery fahren wir um die Mittagszeit – weil es hier ein nettes Café gibt, wo wir essen können. Umgeben von Whiskyflaschen und netten Assessoires, die im Whisky Shop angeboten werden, genießen wir unsere kleine Pause. Die Destillery liegt sehr idyllisch mitten im Grünen und nicht wie die meisten Brennereien, am Meer. Hier ist es wie auf einem schönen Landsitz. Das Cafè Kilchoman Destillery ist wirklich sehr gemütlich und unbedingt einen Besuch wert.

Kilchoman Kirche, Friedhof, Schafe, Schafe und Schaaafe

Kilchoman Church Islay, eine alte mystische Kirche mit eingestürztem Dach und einem alten Friedhof. Rundherum gibt es viele Schafe.

Kilchoman Church Islay

Eine wundervolle Landschaft, schon der Weg auf den kleinen Hügel zu der Kilchoman Church mit dem eingestürzten Dach ist super romantisch. Ich bin fasziniert von dem alten schmiedeeisenen Tor und den alten Steingräbern. Keltische Friedhöfe üben auch eine besondere Anziehung auf mich aus. Sie haben etwas geheimnisvolles und friedliches.

Links und rechts ist der Anfahrtsweg meilenweit von Zäunen eingegrenzt, weil hier so viele Schafe weiden. Sie sind wirklich süß, langhaarig und neugierig. Es gibt immer mindestens ein oder zwei “Aufpasserschafe”, die alles genau beobachten, während die anderen ganz entspannt fressen. 

Roadtrips auf Islay – einfach eintauchen und treiben lassen

Mittendurch die Landschaft führt eine lange, schnurgerade, schmale Straße

Roadtrip nach Bridgend -die Landroute

Auf Islay ist es leicht, sich einfach treiben zu lassen – wir mögen das.  Wir lieben es sehr, auf Wegen abseits der Hauptrouten zu fahren und an schönen Plätzen einfach immer wieder spontan anzuhalten. Islay, Insel mit Linksverkehr, rauchigem Whisky, 9 Whisky Destillerien, freundlichen Menschen, die jeden Autofahrer dem sie begegnen, grüßen, Pubs, Livemusik, viel Natur, Torffelder, Moore, Seen, eine große Wildlife – Vielfalt uvm. wunderschön, diese Insel zu entdecken.

Torffelder gibt es überall auf der Insel Islay. Torf wird gestochen, getrocknet und dann zum Heizen für die Trocknung der Gerste bei der Whiskyerzeugung verwendet. Das verleiht dem Whisky den rauchigen Geschmack.Torfmoore überall auf Islay

Schottischer Whisky, besonders der Whisky aus Islay, ist für seinen rauchigen Geschmack bekannt. Dieser entsteht dadurch, dass Torffeuer zum Trocknen von feuchtem Malz verwendet wird. Das bringt den rauchigen Geschmack in die Gerstenkörner.

Von Schafen und anderen tierischen Begegnungen

Islay Schafe und Hochlandrinder begegnen uns auf der Insel überall. Es leben hier rund 3500 Einwohnermund 22.000 Schafe

Islay Schafe und Hochlandrinder

Auf der Insel Islay leben etwas 3500 Menschen und mehr als 22.000 Schafe. Genauso fühlt es sich auch an. Es gibt keine Straße, wo nicht an jeder Seite wollige Schafe die grünen Wiesen genießen. Die zotteligen Hochlandrinder auf den Weiden sehen aus wie große Kuscheltiere. Sie wirken sehr gemütlich und ein bisschen veträumt mit ihren langen Stirnfransen. Es ist schön zu sehen, wie viel Platz die Tiere hier haben, sie machen alle einen sehr zufriedenen entspannten Eindruck.

Ziegen auf dem Weg zum Strand in port Ellen beim Leuchtturm.Ziegen auf dem Weg zum Strand

Wir begegnen Fasanen, Rehen und Hirschen, und auch Kaninchen tummeln sich auf den Wiesen und zwischen alten Steinmauern. Eine Gruppe von Ziegen, ist auf der Straße unterwegs, Richtung Strand. Die Algen sind ein beliebtes Futter. Das haarige Schwein Charlie haben wir in der Nähe von Bowmore entdeckt – und nein, es hat mir nicht verraten wie es heißt. Ich hab es auf der Islay Facebookseite gelesen, die zufällig gerade auch ein Foto von Charlie gepostet hatte.

das süße Schwein Charlie ist ein großes Schwein mit braunen Borsten und lebt nahe Bowmore

das süße Schwein Charlie

Rucksack

 

Bowmore – Hauptort der Insel Islay

Round Church Bowmore ist eine runde Kirche - sie liegt auf einem Hügel und neben einer tollen Aussicht über die Ortschaft und das Meer

Kilarrow Parish Church oder auch Bowmore Round Church

Bowmore liegt an der schönen Bucht des Loch Indaal. Die Whisky Destillery Bowmore und die runde Kirche sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Ortes.  Es gibt eine kleine Touristeninformation und einige Restaurants und kleine Shops hier. Traumhaft schön ist der Blick über die Bucht.

Gemütliche Restaurants mit ausgezeichnetem Essen

Peatzeria in Bowmore

Peatzeria in BowmorePeatzeria in Bowmore

Besonders schön und gemütlich finden wir die Peatzeria in Bowmore – ein relativ neues Pizza Restaurant, das in einer wunderschön modern umgestylten ehemaligen kleinen Kirche untergebracht ist und leckeres Essen und Bier von Islay serviert. Es liegt direkt an der Hauptstraße und hat hat einen Gastgarten mit Blick über die Bucht. Wirklich ganz besonders nett.

Labels of Ballygrant – Coffeeshop & Clothing

the Labels Café in Bridgend ist ein kleines Cafe mit Shop - sehr nette Inhaberin. Wir kosten Scones und trinken Kaffee.

“Labels” Café & Shop in Ballygrant

Im Cafe Labels in der kleinen Ortschaft Ballygrant genießen wir einen Cappuccino und einen frischen Scone – schmeckt köstlich. Das Café ist gleichzeitig auch ein Shop mit Kleidung, kleinen Geschenken und Dekosachen. Wir werden sehr nett bedient und das Ambiente ist wirklich sehr gemütlich zwischen all den hübschen Dingen.

Hotel & Bar Lochindaal in Port Charlotte

Lochindaal Hotel und Bar in Port Charlotte ist excellent zum Essen und genießen in gemütlicher Atmosphäre mit Kamin. Die kleine Tankstelle ist die einzige der Insel Islay, die 24 Std. geöffnet ist.

Lochindaal Hotel und Bar in Port Charlotte

Die Bar im Hotel Lochindaal ist ein gemütliches Pub mit Kaminofen, gutem Essen und sehr nettem Personal.
Port Charlotte, ein kleines Dorf an der Bucht Loch Indaal, mit einem schönen Leuchtturm, einigen Restaurants und offenbar der einzigen Tankstelle, die 24 Std. geöffnet ist.

Das Restaurant Yan`s Kitchen in Port Charlotte sieht nett aus und liegt direkt am Meer. Leider haben wir ohne Tischreservierung keine Chance auf einen Tisch. Sehr gut gegessen haben wir aber im Hotel Bridgend und im Pub des Hotel Port Ellen. Das Restaurant Sea & Salt in Port Ellen kann ich ebenfalls sehr empfehlen – köstliche Speisen und auch Take Away ist möglich. Wie fast in allen Lokalen auf der Insel, ist es auch hier ganz besonders wichtig, einen Tisch zu reservieren, sonst sieht’s nicht gut aus.

Port Askaig – das Tor zur Insel Jura

Port Askaig Hotel und Hafen. Von hier setzt eine kleine Autofähre auf die Insel Jura über. Auch große Schiffe legen hier an.

Hafenort mit Fähren

Port Askaig ist ein kleiner Ort an der Meerenge zur Insel Jura und besteht aus ein paar Häusern, einem kleinen Shop, dem Hotel inklusive Pub und dem Hafen. Hier legen  auch große Fähren an, wie hier die Caledonian MacBrayne. Wir interessieren uns jedoch für die kleine Autofähre. Sie pendelt zwischen Islay und der Nachbarinsel Jura in regelmäßigen Abständen hin – und her. Die Überfahrt dauert knapp 10 Minuten.

Mehr über die Insel Jura, ihre Whiskybrennerei und die Destillerien von Islay erzähle ich euch in einem meiner nächsten Blogposts. Blog-Ankündigungen gibt es regelmässig auf Facebook und Instagram, oder meldet euch einfach gerne zu meinem Newsletter an – er erscheint circa 1-2 Mal im Monat, immer wenn’s was Neues gibt.

Was ist mein Fazit von der schottischen Insel Islay? Ist sie so wie der Whisky, kräftig – rauchig – intensiv? Kräftig, sehr intensiv, liebenswert und befreiend würde ich sie beschreiben. Rauchig trifft nur auf den Whisky zu, und nach einigen Kostproben kann ich sagen – auch das ist ganz außergewöhnlich.

Meine 5 Lieblingsplätze auf der Insel Islay

Unterkunft The Lodge Islay
♥ 
Strand The Big Strand
Strand Machir Bay
Restaurant Peatzeria in Bowmore
Coffee Shop & Clothing Labels Ballygrant

6 Kommentare

  1. Doris
    21. Juni 2018 / 9:59

    …… Ach wieder so ein wunderbarer Bericht, wo ich dazwischen immer wieder zum Rucksack schielen muss…. Du hast es einfach drauf, weiter so……

    • Silvia Jandl
      Autor
      24. Juni 2018 / 22:25

      Liebe Doris, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich denke du wirst deinen Rucksack bald wieder packen und losziehen – ich wünsche es dir von Herzen, denn ich kenne deine Sehnsucht. Bis dahin hoffe ich, dass ich dir mit meinen Beiträgen Freude bereiten kann und du virtuell auf Reisen gehst. Bis bald, liebe Grüße Silvia

  2. 21. Juni 2018 / 14:35

    Ohhhhhh wie großartig! Was für ein wirklich schöner Beitrag! Da bekomme ich wirklich sofort Lust einfach in den Flieger zu steigen und weg zu fliegen! 🙂 Also ich weiß nicht wie es anderen geht, aber mich packt hier jedes mal die Reiselust und das Fernweh wird ganz groß! Wirklich toller, authentischer und nahbarer Inhalt! <3

    • 21. Juni 2018 / 22:15

      Liebe Kerstin, Danke für deinen wirklich liebes Feedback. Es freut mich sehr, dass du Reiselust bekommst – hoffentlich hast du bald wieder Gelegenheit dafür. Der Sommer in Österreich ist ja auch wunderschön .

  3. Monika Hosendorfer
    22. Juni 2018 / 13:45

    Liebe Silvia!
    Sehr schöner Blog – interessant und sehr informativ, kurzweilige Texte und super Fotos. Einmal mehr hast Du die besondere Atmosphäre und den Reiz einer Region so eingefangen” und “spürbar” gemacht, dass man am liebsten gleich die Koffer packen würde…

    • Silvia Jandl
      Autor
      24. Juni 2018 / 22:31

      Moi, ganz herzlichen Dank, liebe Monika. Es ist immer so schön, Feedback zu bekommen, vor allem wenn es auch noch so nett ist, wie deines! Ich freue mich sehr Menschen zu erreichen, die sich durch meinen Blog inspiriert fühlen – soooo schön! Wohin reist du denn gerne? Alles Liebe, Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.