“LOSLASSEN VON SCHWEREM GEPÄCK
SCHAFFT LEICHTIGKEIT UND FREIHEIT”

~Silvia Jandl

 

Wer sehnt sich nicht nach Entspannung, Freude und Leichtigkeit? Seit 2007 reise ich mit meinem Mann Hannes sehr minimalistisch und wir lieben es, denn es ist so viel mehr, als wenig Gewicht mit sich zu tragen. Das Loslassen von unnötigem Ballast ist oft gar nicht so einfach. Wenn es aber gelingt, dann spürst du die Magie –  es ist ein wundervolles Glücksgefühl, ein Gefühl von Freiraum und Leichtigkeit, von Wendigkeit und Lebensfreude. Reise mit leichtem Gepäck durch dein außergewöhnliches, wunderschönes Leben.

Schaf

 

EASY GOING AUF FOURNI UND THIMENA

Anreise nach Fourni mit dem Katameran - das Meer strahlt im Morgenlicht

Anreise von Pythagorion, Samos nach Fourni mit der High Speed Fähre

In meinem Beitrag über die Reise in den Dodekanes habe ich bereits einen kleinen Überblick zur kleinen Fischerinsel Fourni gepostet. In meinem heutigen Blogpost gebe ich dir einen größeren Einblick, in all die schönen, ruhigen Plätze der Insel. Ich nehme dich mit, zu den einfachen, liebevoll gestalteten Plätzen, den herrlichen naturbelassenen Stränden und den schönen Auszeit-Momenten. Auch wenn vielleicht Reisen zu so kleinen Inseln nichts für dich sind, lass dich ein, auf die Bilder, stell dir vor, du wärst gerade dort, verweile einen Augenblick und genieße die Leichtigkeit, die sich dann in dir ausbreitet. Viel Freude.

 

HAUPTORT AUF FOURNI –  FREUNDLICH UND BUNT

Fourni Hauptort

Als die High Speed Fähre der Dodekanissos Seaways in die Hafenbucht der Insel Fourni einbiegt, sind wir voller Vorfreude und Spannung was uns hier erwartet. Der erste Eindruck ist wunderschön. Viele Fischerboote, bunte Stühle am Hafen und in der Hafenpromenade tummeln sich Einwohner und Reisende. Wie das auf kleinen Inseln eben immer ist, wenn ein Schiff ankommt. Das ist jedes Mal ein besonderes Ereignis und gefühlt ist der halbe Ort auf den Beinen. Die Ankunft eines Schiffes hat die volle Aufmerksamkeit, selbst die jener Menschen, die nicht abfahren.

Bunte Leichtigkeit - chill out Plätze im Hauptort sind viele Stühle in freundlichen ganz bunten Farben gestrichen. Sie sind lila, orange, gelb, weiß, grün, blau ..

Noch bevor wir zu unserer Unterkunft im Hafen gehen, zieht es uns kurz zum kleinen Sandstrand rechts vom Anleger. Auch ein kurzer Blick in die lange, von Bäumen gesäumte Hauptgasse, muss sein. Ich bin total aufgeregt, denn ich kann es kaum erwarten alles zu entdecken. Diesmal sind wir zu dritt unterwegs, Hannes, ich und meine Tochter Kerstin. Sie ist erstmals auf einer so kleinen Insel und ich habe keinen Zweifel, dass sie es lieben wird.

Die Hauptstrasse - eine Fußgeherzone mit Kafenions und kleinen Läden. Leichtigkeit ist an jeder Ecke spürbar

Während wir auf das Zimmer warten, genießen wir zuerst einmal ein griechisches Frappe im Lokal des Vermieters.  Das Zimmer ist sehr hübsch, mit einem großen Balkon und Blick auf den Hafen und das Meer. Da wir zu dritt sind, mieten wir ein Auto, das letzte wie es scheint. Da hatten wir ja noch einmal richtig Glück.  Es ist allerdings erst am späten Nachmittag verfügbar und so gehen wir zu Fuß los, um den Ort zu erkunden und danach die nähere Umgebung.

Taverne auf der Platia im Hauptort auf Fourni mit Katze

Die Hauptgasse führt zu einer großen Platia mit einer Kirche, einem Denkmal und einem Marmorsarkophag. Hier gibt es einen Bäcker, sehr nette Cafès und ein paar Tavernen. Wir geniessen die köstlichen veganen Speisen der griechischen Küche und freuen uns über das sehr vielseitige Angebot.

kulinarische Genüsse Fourni

Für das Frühstück kaufen wir im Mini Markt und beim Bäcker ein und genießen das auf unserem Balkon. Das ist ziemlich nett, denn in der Früh ist im Hafen immer einiges los und wir haben die beste Aussicht auf das  lebhafte Treiben.

Frühstück auf Fourni - Müsli aus Österreich mitgebracht mit Sojadrink aus SamosIn Fourni machen wir selbst Frühstück am Balkon - es gibt Brot, Tomaten, Nektarine, Weintrauben und griechischen Kaffee - wir leben vegan

 

NATURBELASSENE BUCHTEN UND SCHÖNE STRÄNDE

wundervolle Strände und Buchten gibt es unzählige auf der Insel Fourniviele kleine Buchten und herrlich blaues Meer findet man überall auf der kleinen Insel Fourni

Die Küste der Insel Fourni ist von unzähligen Einbuchtungen geprägt. Deshalb ist es so spannend, diese Insel mit ihren vielen kleinen Stränden zu entdecken. Hierfür ist es ratsam, auch kleine, von der Hauptroute abzweigende, Straßen zu befahren. Die meisten Buchten bestehen aus Stein – und Kiesstränden und sind völlig naturbelassen. Sandstrände gibt es nur einige wenige auf der Insel Fourni. Diese befinden sich im Hafen von Fourni, Psilli Ammos, Kamari und Kampi Beach. Letzterer ist wohl einer der beliebtesten Strände der Insel, nahe des Hauptortes.

Treppenweg hinab zum Kampi Beach - auf Fourni muss man sich das Schöne manchmal verdinenKampi Beach auf Fourni - der lange Treppenweg dorthin zahlt sich aus

Den Kampi Beach erreicht man entweder per Boot, oder über einen ca. 7 minütigen Fußweg über eine Treppe, die direkt zu einer netten Beach Bar führt. Der Strand ist um diese Zeit, Ende August, recht ruhig, das hätten wir nicht vermutet. Die Bar hat ein paar Liegen am Strand und ist mit sehr hübschen, gemütlichen Stühlen ausgestattet. Am nördlichen Ende der Bucht finden wir noch eine kleine, urige Taverne unter Bäumen, mit hervorragendem Essen.

Kleiner Hafen in Bali, einer Siedlung mit wenigen Häusern - ein kurzer Zwischenstopp zahlt sich ausSo ruhig wie das Meer ist die Seele - nur ein kleines Boot wiegt sich sanft hin und her, sonst ist es ruhig und still am Meer

Die vielen kleinen Buchten der Insel Fourni laden zum Schwimmen im wunderschönen, glasklaren Meer ein. Auch die Kiesel-und Steinstrände haben ihre Vorzüge. Sie sind meist menschenleer und perfekt für Strandspaziergänge. Aus dem hübschen Strandgut, das wir dabei finden, lassen sich schöne kleine Bauwerke kreieren.

Strandgut auf Fourni - Türme bauen mit bunten Fliesenstücken und Seeigelgehäusen entspanntStrandbeschäftigung - Steintürme bauen entspannt

 

ZUR RUHE KOMMEN UND EINFACH GENIESSEN

Enten beobachten am Meer - in Fourni ist das möglichgemütliche Plätze in der Taverne und am Strand - wir trinken Wasser und ouzo mit Blick aufs Meer - Fourni ist Gelassenheit pur

Wir genießen es immer wieder sehr, entspannt ein Glas Ouzo oder frisch gepressten Orangensaft zu trinken und die Seele baumeln zu lassen.

Vom Cafe in der Windmühle am Hang gibt es eine wunderschöne Aussicht - was für ein Wohlfühlort!Abendstimmung - Blick über die Insel

 

TAGESAUSFLUG AUF DIE NACHBARINSEL THIMENA

Mit dem Boot von Fourni nach Thimena, der kleinen NachbarinselInsel Thimena - klein und idyllisch

Die kleine beschauliche Insel Thimena, mit etwa 100 Einwohnern, ist von Fourni aus, mit dem Boot gut erreichbar. Wir haben leider nur ein paar Stunden Zeit, um sie zu erkunden. Es sind kaum Menschen unterwegs und wir spazieren durch jede Gasse des kleinen Dorfes, mit seinen vielen Treppen. Den kleinen Hund, der angebunden in seiner Hütte liegt, hätten wir am Liebsten auf unseren Spaziergang mitgenommen. Die Aussicht vom höchsten Punkt des Dorfes ist großartig. Es duftet nach reifen Feigen und nach Kräutern. Der Ortsstrand ist auch sehr schön, schade, dass wir die Badesachen nicht eingepackt haben.

Ein kleiner Hund in einer sehr kleinen Hundehütte, angekettet hat Sehnsucht nach Freiheit

Den Großteil der Zeit verbringen wir in der einzigen geöffneten, kleinen Taverne oberhalb des Hafens. Wir genießen einen griechischen Salat mit Kapern, Brot und Fava, das der Wirt extra für uns zubereitet hat. Die Menschen sind einfach total nett hier. Dazu trinken wir Rotwein und lassen diese Stille einfach auf uns wirken. Was für eine Aussicht und ein unglaublicher Genuss.

Das Essen in der Taverne - einfach und genussvoll - griechischer Sala, Brot und Wein

Rucksack

 

INSEL FOURNI – ES WAR EIN FEST

Inselfest auf Fourni - ein schönes Erlebnis mit Essen und MusikKakteen gibt es überall auf der Insel Fourni - wundervoll, wenn die Sonne durchstrahlt

Natürlich lassen wir uns das Inselfest  am 28. August, zu Ehren von Agios Giannis, in einer der kleinen Siedlungen auf der Insel Fourni, nicht entgehen. Es findet in einem wunderschönen Kirchhof statt, in dessen Zentrum eine große Platane steht. Als Gäste sitzen wir auf den Steintreppen, die wie in einem Amphietheater angeordnet sind. Die meisten griechischen Familien sitzen rund um die Platane und an den Tischen auf der Platia. Nach einer vorangegangenen Messe wird gefeiert, gegessen, musiziert und getanzt. Ein sehr schönes Ereignis.

Unterwegs auf Fourni treffen wir Ziegen mit ganz langen Ohren - wie süß sie sind!Ziegenbegegnungen machen Freude, sie sind genauso neugierig wie wir selbst

 

Meine 5 Tipps für Fourni

bleib mindesten 4 Nächte
 miete ein Fahrzeug um viele Strände zu entdecken
♥ besuche die Taverne in Kamari
 entdecke die Insel Thimena
 fotografiere all die schönen kleinen Dinge, die du entdeckst

 

 

Ich freue mich über deine Gedanken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Comments

  1. Astrid
    15. Mai 2019 / 10:21

    Die Taverne in Kamari fand ich letztes Jahr auch total schön. Wir waren ebenfalls begeistert von Fourni und möchten gerne wiederkommen

    • Silvia Jandl
      15. Mai 2019 / 13:51

      Liebe Astrid, Danke für deine Nachricht. Kamari fand ich sooo chillig und das Essen, wie auch die Stimmung waren einfach herrlich- so schön, dieses Gefühl mitzunehmen. Ich wünsche euch schöne Reisen . Herzliche Grüße Silvia